Coaching Aktuell

Coachingausbildung und Coaching in Berlin

Coaching auch als Methode des Managements geeignet

In Unternehmen wird Coaching oftmals im Zusammenhang mit externen Anbietern genutzt. Es ist jedoch durchaus auch möglich, dass Führungskräfte mit Methoden aus dem Coaching für eine bessere Mitarbeitermotivation sorgen.

Die Computerwoche schreibt über „Coaching als Managementmethode„, weist jedoch direkt darauf hin, dass eine hohe Sozial- und Fachkompetenz gefordert ist. Darüber hinaus wird deutlich gemacht, dass es sich beim Coaching keinesfalls um ein so genanntes „Push-Instrument“ handelt.

Entscheidend beim Coaching innerhalb eines Unternehmens ist gemäß des Artikels ein ausreichendes Maß an Aufmerksamkeit, das Mitarbeitern entgegen gebracht wird. Dabei wird von drei menschlichen Grundbedürfnissen gesprochen, die in Sicherheit, Zugehörigkeit sowie Wachstum bestehen.

Erfüllt werden diese unter anderem durch ein hohes Maß an Vertraulichkeit sowie die richtige Fragetechnik. Gelingt es dem Coach die passenden Fragen zu stellen, so kann die Selbstreflexion der Mitarbeiter  in die richtige Richtung gelenkt werden. Als „richtig“ gelten Fragen dann, wenn Sie offen formuliert sind und es sich um so genannte „W-Fragen“ handelt.

In der Folge ensteht eine differenzierte und umfangreiche Abbildung der Ist-Situation sowie des zu erreichenden Zustands und der erforderlichen sowie vorhandenen Ressourcen.

Die notwendigen Fähigkeit, um Coaching auszuüben, lassen sich beispielsweise im Rahmen einer Coachingsausbildung erwerben, die auch berufsbegleitend angeboten wird. Zur Auswahl stehen unter anderem Weiterbildungen zum systemischen Coach sowie zum systemischen Gesundheitscoach.

 

Kommentare sind deaktiviert.