Coaching Aktuell

Coachingausbildung und Coaching in Berlin

Coaching: selbstbewusste Mitarbeiter als Bereicherung

Dass mehr Selbstbewusstsein der Mitarbeiter eines der Ziele von Coaching sein kann, ist weitgehend bekannt. In einem durchaus lesenswerten Artikel finden sich nun einige Tipps, wie Führungskräfte mit dem neuen Selbstbewusstsein umgehen können.

Das Finanzmagazin „FMM“ greift die Veränderungen durch Coaching auf und weist auch darauf hin, dass die Erwartungen an Führungskräfte nach erfolgreichem Coaching deutlich höher geschraubt sein können.

Auf der anderen Seite ist es aber auch möglich, mit selbstbewusstem und gut geschultem Personal höher gesteckte Ziele zu erreichen. Wichtig ist, dass auch übergeordnete Ziele thematisiert werden. Auf diese Weise erhalten Mitarbeiter das Gefühl, Teil eines Ganzen zu sein und begreifen die Ihnen übertragenen Aufgaben. Hierzu gehört dann auch, dass Hintergrundinformationen nicht zurückgehalten werden und die Selbstständigkeit des Personals gefördert wird.

Natürlich spielt auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter eine große Rolle. In einem Coaching wird schließlich oftmals hinterfragt, mit welcher Motivation und welchem Ziel Aufgaben angegangen werden. Indem offen auch Feedback über das eigene Führungsverhalten eingefordert wird, steigen die Identifikation mit dem Unternehmen und die Freude an der Arbeit.

Wenn die Interaktion funktioniert, lässt sich auch schlechte Laune zeigen oder hier und da mit klaren Anweisungen arbeiten. Hierzu gehört dann auch, dass Missstände offen angesprochen werden und – in einem Vier-Augen-Gespräch- Kritik geübt wird. Auf den ersten Blick mag die Arbeit mit reinen Befehlsempfängern einfacher wirken – mehr Erfolg hat ein Unternehmen jedoch dann, wenn das Selbstbewusstsein ausgeprägt ist. Und das lässt sich meist durch Coaching erreichen.

Kommentare sind deaktiviert.