Coaching Aktuell

Coachingausbildung und Coaching in Berlin

Coaching: so lassen sich gute Vorsätze für 2014 umsetzen

Das neue Jahr ist gerade erst wenige Tage alt und einige Menschen werden ihre guten Vorsätze bereits gebrochen haben. Statistiken ergeben, dass dies in 60 Prozent der Fälle bereits in den ersten Monaten geschieht. Dabei könnte ein Coaching helfen, dass die definierten Ziele auch erreicht werden.

Gleich zwei Pressemitteilungen sind noch kurz vor Jahresschluss zu diesem Thema erschienen. So hat das Forsa-Institut im Auftrag der DAK-Gesundheit herausgefunden, dass die meisten guten Vorsätze den Abbau von Stress (57 Prozent), mehr Zeit für Freunde und Familie (54 Prozent) oder mehr Sport (52 Prozent) beinhalten.

Bei mehr als zehn Prozent bleibt es lediglich bei einem Lippenbekenntnis, dessen Verwirklichung erst gar nicht angegangen wird. Als einer der Gründe identifiziert die European Coaching Association e. V. die unrealistische oder schwer zu bewertende Zielsetzung. Wichtig ist auch im Coaching, dass ein Ziel sowohl erreichbar als auch klar definiert ist. Dabei gilt jedoch auch, dass ein Scheitern immer besser ist, als erst gar keinen Versuch zu unternehmen.

Interessanterweise werden von der ECA gleich fünf Gründe für ein Scheitern definiert, die sich durch ein gezieltes Coaching vermeiden ließen. Es sind dies falsche Zielsetzungen (die im Grunde überhaupt nicht gewollt werden), eine Zielsetzung, deren erfolgreiche Verwirklichung auf die Mitwirkung anderer Menschen angewiesen ist, ein zu hoch gestecktes Ziel oder auch eine zu geringe Frustationstoleranz und zu diffuse Zielvorgaben.

Wer diese Fehlerquellen vermeidet, kann seine Chancen auf Umsetzung der guten Vorsätze deutlich erhöhen. Wir von Coaching -Aktuell.com wünschen viel Erfolg ….