Coaching Aktuell

Coachingausbildung und Coaching in Berlin

Coachingausbildung: Universität Salzburg startet Studiengang

| 1 Kommentar

Dass Coaching eine profunde Coachingausbildung voraussetzt, kann mittlerweile als bekannt vorausgesetzt werden. Auch die Universität Salzburg hat die Zeichen der Zeit erkannt und bietet ab September 2013 einen eigenen Studiengang.

Konkret lässt sich an der Salzburger Uni ein Master in Supervision, Mediation und Coaching erlangen. Das Thema ist dabei an der naturwissenschaftlichen Fakultät angesiedelt und führt erstmals in Österreich die drei Beratungsthemen in einem Studiengang zusammen.

Selbstverständlich handelt es sich hier um einen berufsbegleitenden Studiengang, der in diesem Fall über sieben Semester andauert. Absolventen erhalten den Master of Science für Supervision, Mediation und Coaching“, abgekürzt „M.Sc.“ und sollen als Coaches sowohl in Wirtschaftsunternehmen wie auch in der Verwaltung oder im Gesundheitsbereich tätig werden.

Ob es jedoch eines Studiums im Coaching bedarf, steht auf einem anderem Blatt. Oftmals ist eine klassische Coachingausbildung merklich praxisbezogener und dadurch effizienter. Auch hier handelt es sich nahezu immer um eine Weiterbildung, die bereits einen Berufsabschluss und ggf. sogar ein fachbezogenes Studium voraussetzt.

Zu achten ist dabei auf eine Anerkennung durch den Deutschen Bundesverband Coaching e.V. (DBVC). Zudem wird eine gute Coachingausbildung auch als Bildungsurlaub akzeptiert und lässt sich daher ideal mit einer Berufstätigkeit verbinden. Anders als an einer Universität kann eine Coachingausbildung von Coaches für angehende Coaches erfolgen. Neben theoretischen Wurzeln lernen Teilnehmer auch ganz praktische Dinge wie die Kalkulation und die Verhandlung mit potenziellen Kunden.

Ein Kommentar

  1. ich interessiere mich für diesen Studiengang berufsbegleitend und würde mich gerne anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.