Coaching Aktuell

Coachingausbildung und Coaching in Berlin

Unternehmensberatung: Accenture will mehr auf Coaching setzen

Es gleicht einen kleinen Sensation im Bereich der Unternehmensberatung: Accenture hat das so genannte „Forced Ranking“ als Methode der Leistungsbewertung abgeschafft und wendet sich stattdessen verstärkt dem Coaching zu.

Wie die „Welt“ berichtet, wird die recht rigorose Methode der Zwangsbewertung und der Eingruppierung einzelner Mitarbeiter in Leistungsstufen fortan nicht mehr praktiziert. Bislang wurde die Methode bei den 330.000 Mitarbeitern von Accenture regelmäßig angewendet und hat vermutlich für großen Druck gesorgt.

In Zukunft möchte das Unternehmen mehr auf die Entwicklung der einzelnen Mitarbeiter eingehen. Accenture-Chef Pierre Nanterme sieht darin sogar eine „massive Revolution“ des Personalwesens, die auch in einem Ausbau der Coaching -Maßnahmen besteht.

Das Forced Ranking hat nach Angaben vieler Experten dazu geführt, dass in den einzelnen Abteilungen nicht mit- sondern gegeneinander gearbeitet wurde, was letztlich nicht im Interesse des Arbeitgebers war. Künftig soll mehr Energie in Führungskräfte-Coaching investiert und die individuellen Stärken der Mitarbeiter gefördert werden.

Interessant ist dabei die Frage, wie die einzelnen Unternehmen die Herausforderung einer neuen „Kultur“ annehmen und umsetzen. Aus Maßnahmen wie Coaching erwächst auch die Stärkung der individuellen Freiheit und der Übernahme von Verantwortung innerhalb eines Teams. Im Umkehrschluss werden Hierarchien aufgeweicht und die vorherigen Vorgesetzten dürften einen Teil der Kontrolle an ihre Abteilungen weitergeben. Ob sich dies immer in jahrzehntelang gewachsene Firmenstrukturen integrieren lässt, wird die Zukunft zeigen …

Kommentare sind deaktiviert.