Coaching Aktuell

Coachingausbildung und Coaching in Berlin

Wie Coaching und Gesundheit zusammenhängen

Coaching und Gesundheit gehören in mancherlei Hinsicht zusammen. Hintergrund dieser Erkenntnis ist das Wissen über die potenziell krankmachende Wirkung von psychischem Druck bei der Arbeit und zunehmenden Fällen von Berufsunfähigkeit allein aufgrund von Depressionen oder anderen psychischen Problemen.

Bei Unternehmen heute wird anhand einer Buchempfehlung den Zusammenhängen zwischen Coaching und seelischer sowie körperlicher Gesundheit nachgespürt. Demnach reichen die bisherigen Bemühungen für ein gesünderes Arbeitsumfeld nicht aus und müssen durch ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement ersetzt werden.

Gesundheit wird in diesem Kontext zu einer regelrechten Führungsaufgabe und zu einem integralen Bestandteil der Organisationsentwicklung. Wenn es Coaches oder Supervisoren gelingt, die Strukturen innerhalb eines Unternehmens oder auch einer Non-Profit-Organisation offen zu legen, lassen sich Probleme erkennen und beheben. Die Folge ist ein – gleich in mehrerlei Hinsicht – gesünderes Arbeitsumfeld.

Hinzu kommen die so genannten salutogenen Geschäftsprozesse und die Salutogene Geschäftsprozessanalyse (SGPA). Der Begriffe Salutogenese lässt sich als „Gesundheitsentstehung“ übersetzen und wurden in den 1980er Jahren vom  israelisch-amerikanische Medizinsoziologe Aaron Antonovsky bekannt gemacht.

Hintergrund ist dabei das Wahrnehmen von Gesundheit als Prozess und nicht mehr als Zustand. Entscheidend ist dabei das Kohärenzgefühl, dass auf Gefühlen der Verstehbarkeit, der Handhabbarkeit und der Sinnhaftigkeit basiert, wobei es sich um Begriffe handelt, die auch im unternehmerischen Kontext einsetzbar sind.

Kommentare sind deaktiviert.